Willkommen

Neuigkeiten

Richtfest am HEH Herzogin Elisabeth Hospital in Braunschweig

Der Rohbau des Neu- und Erweiterungsbaus am Herzogin Elisabeth Hospital in Braunschweig steht.

Damit ist ein wichtiger Schritt zu einem hochmodernen Krankenhaus mit zukunftsweisender Patientenversorgung und effizienter medizinischen Versorgungsstruktur geschafft.

Das HEH ist stolz dieses Ziel geschafft zu haben und lud deshalb alle Unterstützer und Planungsbeteiligte zu einem besonders herzlichen Richtfest ein.

Das gesamte Planungsteam der BARGE INGENIEURE ist begeistert davon, dass es auch bei diesem anspruchsvollen Projekt zur Nachverdichtung und Erweiterung einer komplexen Infrastruktur, im Team mit allen Beteiligten so gut gelungen ist, einen funktionalen und gleichzeitig sehr nachhaltigen Beitrag zur störungsfreien Erweiterung der Klinik, bei Fortführung des laufenden Krankenhausbetriebs, umzusetzen.

Richtfest Rettungswache 7 - Bremen

Tolle Resonanz und positive Aufmerksamkeit in der Öffenlichkeit und den Medien für die Rettungskräfte in Norddeutschland und für unser Projekt Rettungswache 7 in Bremen. Es gibt dem gesamten Team ein schönes Gefühl, an so wichtigen Projekten mitwirken und einen sinnvollen Anteil für unser aller Sicherheit in der Zukunft leisten zu können.

Nach dem Leuchtturmprojekt Neubau der Kooperativen Grossleitstelle Oldenburg für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste sowie den Projekten für die NABK Niedersächsiche Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Loy fand am Freitag nun in Bremen das Richtfest für die neue Feuer- und Rettungswache am Hochschulring statt.

In direkter Nachbarschaft zum Quartier der Universität Bremen steht nun der fertige Rohbau, der neben dem 25 Meter hohen Übungsturm als neues architektonisches Aushängeschild zwei weitere Gebäudeblöcke umfasst.

TV und Presse berichteten dazu live vor Ort:

Neben den beteiligten Planern und Handwerkern nahmen Innensenator Ulrich Mäurer, Philipp Heßemer als Amtsleiter der Feuerwehr Bremen, Susanne Kirchmann, Geschäftsführerin von Immobilien Bremen, sowie Vertreterinnen und Vertreter der Politik und Verwaltung teil. Bis Ende 2022, spätestens Anfang 2023 entsteht für rund 15 Millionen Euro eine moderne Feuer- und Rettungswache. "Mit dem Bau am Hochschulring zwischen dem Kuhgrabenweg und dem Stadtwaldsee schließen wir eine Versorgungslücke im Bremer Nord-Osten. Die Rettungskräfte werden vor allem Horn-Lehe und Borgfeld schneller erreichen können", betonte Innensenator Ulrich Mäurer mit Blick auf die angrenzenden Stadtteile. Die neue Wache mit einer Grundstücksgröße von 6.500 Quadratmetern und einer Gesamtgebäudefläche von 2.317 Quadratmetern wird unter anderem Platz für eine Drehleiter, ein Hilfeleistungslöschfahrzeug, einen Rettungswagen sowie deren Be-satzungen in neu gestalteten nach neuen Maßstäben erbauten Aufenthalts- und Büroräumen sowie Schlafräume bieten. "Wir freuen uns sehr auf die Fertigstellung der Feuer- und Rettungswache 7. Mit diesem Standort verfügen wir dann immerhin über sieben Wachen der Berufsfeuerwehr und 19 Feuerwehrhäuser der Freiwilligen Feuerwehren", erklärte Philipp Heßemer. "Durch diesen Neubau schaffen wir an diesem Standort ein zeitgemäßes Arbeitsumfeld für unsere Mitarbeitenden." Zu Übungszwecken wird zudem ein etwa 25 Meter hoher Turm errichtet, an dem die Feuerwehreinsatzkräfte zukünftig auch die Rettung aus größeren Höhen trainieren können. "Bei der Feuer- und Rettungswache 7 kann man die zukunftsorientierten zeitgemäßen Baumaßstäbe erleben.

Das Gebäude wird gemäß des Passivhaus-Standards errichtet und erhält eine Photovoltaikanlage, führte Susanne Kirchmann in Hinblick auf den nun abgeschlossenen Rohbau aus.

Standortentwicklung Harburger Binnehafen

Tolle Entwicklung im Harburger Binnenhafen - Unserem Hauptstandort.  "Der Hamburger" wirft einen Blick über die Elbe, was hier in kurzer Zeit entstanden ist.

 

Das Magazin schreibt:

Harburg – jede Reise wert! Wasser, Wohnen und Gewerbe bilden eine großstädtisch anmutende Mischung, die so schön und überraschend ist, dass sie es prompt auf den Titel schaffte. Peter Noßek, Journalist und echt Harburger Jung, hat die Geschichte für unsere AKTUELLE AUSGABE aufgeschrieben. Fotograf René Supper hat ihn auf die Kaikante begleitet und mit ihm in den Sonnenuntergang über dem Lotsenkanal geschaut. Die Trinkhalle, Rosi, die Fischhalle, Sammlung Falckenberg, das phantastische Restaurant An Hoi ebenso besucht wie Susanne von Hoyers Tank-Treff und Michael, den schottischen Bootsbauer. Wer fliegt schon nach New York, wenn Brooklyn-hafte Skyline so nah liegt, nur einen Sprung über die Elbe?


Weitere Informationen unter http://derhamburger.info

 

 

Feuerwache 7 in Bremen

Tolle Nachrichten für den Universitätsstandort in Bremen Nord Ost und die Anwohner rund um Horn. Der rund 1500qm große Neubau der Feuerwache 7 für die Berufsfeuerwehr in Bremen Nord-Ost, am Hochschulring im Stadtteil Horn, geht zügig voran. Nach der Grundsteinlegung Mitte März 2021 sind der Rohbau für die Waschhalle, 7 Fahrzeugstellplätze und für den 25 Meter hohen Übungsturm, an denen die Feuerwehrleute das Retten mit Leitern üben können, schon weit fortgeschritten.

Krankenhaus Buchholz - Anbau Bettenhaus West fertiggestellt